Bei uns in der Familie wird in jedem Alter die Faszination für Offroadaktivitäten geteilt. Was wir dabei über die Jahre gelernt haben, möchte ich hier einmal zusammenfassen.

Ab wie viel Jahren dürfen Kinder Quad fahren?

Es gibt keine gesetzliche Vorschrift, ab wann ein Kind Quad fahren darf. Dies liegt daran, dass Kinder grundsätzlich nicht mit einem Kinderquad am Straßenverkehr teilnehmen dürfen. Befinde ich mich allerdings auf meinem eigenen Grundstück, ist dies den Eltern überlassen. Aus eigener Erfahrung macht es Sinn, bis zum Schulalter zu warten, bevor man ein Kind auf ein Quad mit Verbrennungsmotor setzt. Am Ende liegt es allerdings im eigenen Ermessen, wann man dies seinem Kind zutraut. Damit das Kind schon früher das Fahren erlernen kann, eignen sich Elektroquads für Kinder mit weniger Leistung.

Die meisten Ersteller geben folgende Empfehlungen für das Mindestalter, denen ich mich anschließe:

MotorEmpfohlenes Alter
Elektro-SpielzeugAb 3 Jahren
< 70ccmAb 6 Jahren
> 70ccmAb 16 Jahren

Was kostet ein Kinderquad?

Die Preise für ein Kinderquad variieren sehr stark, je nach Leistung und Größe. Spielzeugartige Modelle mit Akku, die bereits sehr früh gefahren werden können, sind bereits für ungefähr 100€ bis 250€ zu haben. Für leistungsstärkere Modelle sollte man ungefähr 500€ einrechnen und wenn es ein Topmodell wie das Yamaha YFZ50 sein soll, müssen dafür aktuell zwischen 2500€ und 3000€ auf den Tisch gelegt werden. Persönlich würde ich dazu raten, ein Markenprodukt zu kaufen, da die Erfahrungen von Nutzern im Internet bei Billigmodellen teilweise erschreckend sind. Die Weisheit “Wer billig kauft, kauft zweimal” macht auch hier leider keine Ausnahme. 😉

Ein gutes gebrauchtes Quad ist daher häufig die bessere Wahl als ein neues günstiges.

Wo dürfen Kinder Quad fahren?

Kinder dürfen nur auf abgesperrten Privatgrundstücken Quad fahren. Kinderquads haben keine Straßenzulassung und dürfen entsprechen nicht am öffentlichen Verkehr teilnehmen. Ist kein ausreichend großes eigenes Grundstück zur Verfügung, gibt es Offroad-Parks, die häufig speziell für Kinder Strecken angelegt haben.

Welche Schutzkleidung benötigen Kinder?

Bei der Auswahl der Schutzkleidung sollte man keine Kompromisse eingehen. Während die kleinsten bei Spielzeug-Quads noch mit normaler Kleidung und einem Helm auskommen, sollte man ab 50ccm Modellen über die Anschaffung spezieller Kleidung nachdenken.

Helm

Den absolut wichtigsten Schutz bietet der Helm. Auch wenn man es auf den ersten Blick vielleicht nicht meinen mag, die Folgen eines Unfall auch bei niedrigen Geschwindigkeiten können sehr schwerwiegend sein und damit ist nicht zu spaßen. Daher gilt: Niemals ohne Helm fahren!

Außerdem ist ein Fahrradhelm kein adäquater Ersatz für einen Quadhelm. Motorradhelme bieten einen wesentlichen höheren Schutz und ich rate dringend dazu, einen solchen zu nutzen. Dabei ist es wichtig, dass der Helm von der ECE (Europa) oder DOT (Amerika) zertifiziert ist.

Wie bei Erwachsenen gilt auch bei Kinderhelmen, dass ein beschädigter Helm ausgetauscht werden muss. Wenn ein Helm herunterfällt (und das passiert bei Kindern noch häufiger als bei uns Erwachsenen), muss dieser überprüft werden. Spätestens wenn sichtbare Beschädigungen vorliegen, ist der Helm zu ersetzen.

Protektoren

Man muss das Kind nicht direkt in eine Panzerung stecken, doch die Leistung von Protektoren wird häufig unterschätzt. Wenn man regelmäßig fährt oder an Rennen teilnimmt, sollte man sich auf jeden Fall Protektoren zulegen.

Handschuhe

Bei einem Sturz versucht man sich meist mit den Händen abzufangen. Das Risiko einer Verletzung an der Hand ist entsprechend hoch. Ein Paar Handschuhe schützt nicht nur, sondern hält auch noch warm – Win Win!

Jacke

Eine möglichst dicke Jacke dämpft den Aufprall, wenn man vom Gefährt fliegt. Spezielle Motorradjacken sind aus besonders dickem und beständigem Material. Bevor der Nachwuchs die Lieblingsjacke beim Fahren zerstört, lieber ein speziell dafür ausgelegtes Modell zulegen. Netter Nebeneffekt: Die Optik der Jacken ist meist sehr “cool” – so tragen die Kleinen gern freiwillig mehr Schutz.

Hose

Eine lange und vor allem dickere Hose sollte man beim Quad fahren immer tragen. Wer auf Nummer sicher gehen will, setzt auf eine reißfeste Motorradhose für Kinder.

Schuhe

Festes Schuhwerk ist ein Muss. Ob es direkt Motorradschuhe sein müssen, sei jedem selbst überlassen aber möglichst hohes Schuhwerk schützt vor Verletzungen am Knöchel und sollte daher Turnschuhen vorgezogen werden.

Wer noch nicht von Schutzkleidung für Kinder überzeugt ist, sollte sich das folgende YouTube-Video anschauen.

Bitte akzeptieren Sie YouTube Cookies, um dieses Video abzuspielen. Mit dem Akzeptieren wird ein YouTube-Video geladen, das von einem Drittanbieter angeboten wird.

YouTube Datenschutzerklärung

Wenn Sie dies akzeptieren, wird Ihre Auswahl gespeichert und die Seite neu geladen.


Solltest du noch Fragen zum Thema haben, schreib sie gern in die Kommentare. Ich lese die Kommentare regelmäßig und beantworte gern alle Fragen.

Schreibe einen Kommentar

Menü schließen